Mamas Predigt über Ehrlichkeit

  • Die Tage lauschte ich einem Seminar von Vera Birkenbihl, wo sie eine interessante Geschichte erzählte. Ein Seminarteilnehmer sei auf sie zugekommen und erzählte von einem eindrücklichen Erlebnis, welcher er mit seiner Mutter hatte. So genau wisse er nicht mehr, worum es da ging, doch sei die Situation aus der Kindheit, noch immer präsent:

    Der Seminarteilnehmer erinnerte sich an eine Standpauke der Mutter über Ehrlichkeit. Es war eine längere Rede der Mutter, wo sie ihrem Kind die Wichtigkeit von Ehrlichkeit erklären wollte. Während der Standpauke klingelte es an der Haustüre. Die Mutter hatte in der Stube, wo Mutter und Kind sassen, draussen am Fenster einen Spiegel montieren lassen, damit sie von der Stube aus sehen konnte, wer vor der Haustüre steht. Plötzlich sagte die Mutter zum Kind: "Geh und sag ihm, dass ich nicht da bin"! Als der Gast ab gewimmelt war, fuhr sie mit der Standpauke über Ehrlichkeit fort :O

    Vera Birkenbihl erklärte sinngemäss das Verhalten so, dass das Gehirn tatsächlich in Gehirnhälften aufgeteilt ist, welche voneinander nichts wissen. Der Mutter war unmöglich klar, was sie dem Kind gerade "gelehrt" hat. Die Gehirhälften (oder einfach ein Gehirnlappen) haben unterschiedliche Funktionen und so kann es durchaus sein, dass manche Dinge automatisch und ohne Bewusstsein einfach ablaufen.

    Das Ganze passt zu der Bewusstseinsarbeit, da Esoteriker vom Bewusstsein und Unterbewusstsein sprechen. Pierre Frankh spricht von 95% Unterbewusstsein und 5% Bewusstsein - Vera spricht von 11 Kilometer Unterbewusstsein und 5cm Bewusstsein - Wissenschaft und Esoterik sind sich da einig (bitte nicht nachrechnen :) )
    Wir handeln also aus dem Unterbewusstsein zu 95% und haben gerademal 5% Bewusstsein. Wir sind vermutlich gut beraten, wenn wir diese 5% nutzen, um bewusst das Unterbewusstsein zu "programmieren" :)

    Ich finde enorm spannend, wie ein offenere Geist die Dinge zusammenbringt und so ist es echt schön zu sehen, wie die Wissenschaft Worte und Erklärungen findet, für Dinge, die der Esoteriker schon lange kennt, sie jedoch noch nicht benennen kann :sieg:

    Ein HOCH für Innere und Äussere Entwicklung - schön dies alles erleben zu dürfen <3

    Alles Liebe,
    Eisu

  • Eigentlich war ich auf der Suche nach einem Vortrag von Vera Birkenbihl, in dem sie über die Esoterik spricht. Dann fand ich diesen Beitrag aus dem Jahr 2017. Die Geschichte von der Mama, die ihrem Kind die Ehrlichkeit beibringen möchte, spricht Bände.


    Wir plappern so viel (nach), den ganzen Tag. Oder müsste man sagen, es plappert so viel, den ganzen Tag? Deswegen ist eine wichtige Qualität der heutigen Zeit die Achtsamkeit. Manchmal trampeln wir wie der Elefant im Porzellanladen durch die Gegend. Klar, dem Elefanten ist das Porzellan egal, doch dem Künstler nicht. Er verbrachte Stunden und Tage, um es zu erstellen, für ihn ist es wertvoll. ⇨ Wir sind nicht allein!


    Letztlich fand ich das gesuchte Video dann doch, wo Vera mit der Esoterik „ins Gericht“ geht. Sie unterrichtete an Hochschulen, toll, wenn der Spirit im Mainstream ankommt!


    Am besten öffnest Du das Video auf YouTube und setzt es auf Deine „später ansehen“ Playliste. Der Vortrag dauert fast zwei Stunden, ist aber unglaublich kurzweilig.

    Viel Freude mit Vera Birkenbihl und ihrer einzigartigen Persönlichkeit. <3

    spirit.jetzt/mediathek/video/2684/

  • Wir sind vermutlich gut beraten, wenn wir diese 5% nutzen, um bewusst das Unterbewusstsein zu "programmieren"

    Autsch - ich halte nix vom "programmieren" - ich behandle lieber mein UnBewusstes wie meinen besten Freund - als dass ich es manipulieren und umprogrammieren wollen würde (<3)

    Aber ja - meine Mama hat auch viel gepredigt, gegen das sie selbst immer wieder verstossen hat - ich glaube, das kennt jede/r von uns :zutraulich:

    Kreiere deine eigenen magischen Momente <3

    Erkenne dich selbst mit Human Design und mache dir dein UnBewusstes zum BFF (<3)

  • Das sind schöne Gedanken, die ich gerne verinnerliche. So gehe ich mit meinen „Dingen“ ebenfalls um, sie sind Freunde, die gepflegt werden wollen. <3


    Als ich noch ein Auto hatte, umarmte ich es öfter mal. Ich bedankte mich auch für die Dienste, die es für mich tat. Als ich es verabschiedete, war das eine richtig emotionale Geschichte. Auch mein PC, der mir ermöglicht, mit Euch zu kommunizieren, bekommt meine Pflege und Anerkennung. Natürlich auch mein Unterbewusstsein, das bekanntlich das ICH stark mitprägt. Was sich darin verbirgt, das wissen wir oft nicht - darum heisst es ja Unterbewusstsein. ^^


    Fahrt Ihr Auto? Wenn ja, lerntet Ihr noch mit Gängen zu fahren, also ein Auto lenken mit manueller Schaltung? Wenn ja, wisst ihr sicher, wie aufregend es war, die ersten Meter zu fahren. Das Schalten und Kuppeln wurde erst nach einer Weile ins Unterbewusstsein aufgenommen. Das ist ein Beispiel dafür, was mit „Programmieren“ des Unterbewusstseins gemeint ist. Wir füttern es tagtäglich mit Informationen, gut, wenn wir es als Freund betrachten und es bewusst tun. :)

  • Fahrt Ihr Auto? Wenn ja, lerntet Ihr noch mit Gängen zu fahren, also ein Auto lenken mit manueller Schaltung?

    Ich fahre auch heute noch (m)ein Auto mit Schaltgegtriebe - mag Automatik nicht - ich weiß gerne, was ich tue - und warum ;)

    Wenn ja, wisst ihr sicher, wie aufregend es war, die ersten Meter zu fahren. Das Schalten und Kuppeln wurde erst nach einer Weile ins Unterbewusstsein aufgenommen.

    Das ist ein Beispiel dafür, was mit „Programmieren“ des Unterbewusstseins gemeint ist

    Für mich ist das die ganz normale EntWicklung der eigenen Kompetenz - kennst du sicher auch dieses Modell - oder?

    Programmieren ist für mich das bewusste und vorsätzliche UmProgrammieren, damit mir jemand - oder etwas (z.B. das UnBewusste) - zu Diensten ist - aber ich bin auch milieugeschädigt durch meine NLP Ausbildung - da isses klar, was "programmieren" bedeutet ;)

    Bezüglich Kompetenz - es sind immer 4 Stufen - ich erklärs immer genau am Beispiel des Auto fahren lernens *lach*

    1. unbewusste Inkompetenz = wir fahren einfach mit und denken uns nichts dabei
    2. bewusste Inkompetenz = wir kommen auf die Idee, selbst Auto fahren können zu wollen
    3. bewusste Kompetenz = wir lernen Auto fahren
    4. unbewusste Kompetenz = wir fahren einfach

    Kreiere deine eigenen magischen Momente <3

    Erkenne dich selbst mit Human Design und mache dir dein UnBewusstes zum BFF (<3)

  • Ich denke schon, dass ich verstehe, was Du ausdrücken möchtest ChrisTina und bin vollkommen bei Dir. Einfach am Unterbewusstsein hin und her programmieren, ist ein wenig so, wie die Wohnung neu tapezieren. Es ändert sich nur das Aussehen, die Wohnung bleibt die gleiche.

    Wer kennt das nicht, ein Begriff, den wir mit negativen Emotionen belegen? Dann existiert er nicht in unserem Bewusstsein und wir tun alles, dass er nicht in unsere Erfahrungsinsel kommt. Ich habe mindestens ein solcher Begriff: „Gott“. Wenn jemand den Begriff nutzt, werde ich hellhörig und ich gerate in Hochform. Selten nutze ich den Begriff. Ich benutze ihn nur bei Leuten, die ich kenne. Von diesen Leuten weiss ich, dass sie auf dem Boden stehen. Das Problem: „Je mehr ich den Begriff aus meinem Wortschatz bannen möchte, umso mehr strömt er auf mich ein.“ Freunde, Familie, von überall her kommen sie und schlagen mit dem Begriff „Gott“ um sich.

    Tja, das Gesetz der Resonanz … Also wollte ich einen Weg finden, mit dem Begriff meinen Frieden zu schliessen. Jedem zu erklären, dass er in meiner Gegenwart diesen Begriff nicht nutzen soll, wäre vermutlich etwas anstrengend geworden. ^^ Eine Möglichkeit wäre die, herauszufinden, warum da eine negative Emotion dranhängt und stattdessen eine positive oder neutrale dranhängen. Vielleicht würde der Begriff „umstrukturieren“ funktionieren ChrisTina ? Meine Lösung ist die und sie funktioniert wunderbar: Wenn mich der Begriff triggert, dann wende ich ein für mich gültiges Synonym an. Für Gott gibt es viele Synonyme:

    • Licht
    • Wahrheit
    • Liebe
    • Leben
    • Schöpfer

    Natürlich gibt es noch viele mehr. Für mich funktionieren Liebe und Leben. „Liebe“ könnte aber auch wieder triggern oder missverstanden werden, „Leben“ ist wertneutral, also nutze ich in der Regel „Leben“. Aus „Gott liebt Dich“, wird „das Leben liebt Dich“. Das schenkt mir ein klarer Blick auf das Thema und der Trigger lässt mich in Ruhe.

    Solche Trigger sitzen eben auch im Unterbewusstsein, aus einem bestimmten Grund kamen die da rein. Sicherlich zurecht, doch nützt es nichts, wenn wir versuchen, sie im Aussen zu eliminieren. :)

    Ist das so? ^^

  • Jedem zu erklären, dass er in meiner Gegenwart diesen Begriff nicht nutzen soll, wäre vermutlich etwas anstrengend geworden. ^^

    Schon ge(n)i(a)l, wie man bei anderen sofort erkennt, was einem selbst triggert ;)


    Solche Trigger sitzen eben auch im Unterbewusstsein, aus einem bestimmten Grund kamen die da rein. Sicherlich zurecht, doch nützt es nichts, wenn wir versuchen, sie im Aussen zu eliminieren.

    Ganz ehrlich, mir ist es nicht nur gleich.gültig, sondern schlichtweg egal, ob irgend wer sein UnBewusstes umprogrammieren will - oder nicht - ich will es auch nicht im Aussen eliminieren - ich wollte nur aufzeigen, dass programmieren - genauso wie umstrukturieren - möglicherweise kontraproduktiv sein könnte - speziell dann, wenn man der Möglichkeit eine Chance geben könnte oder möchte, dass da vielleicht doch noch mehr dahinter stecken könnte ;)

    Ich behandle mein UnBewusstes eben lieber wie einen guten Freund - nein - wie meinen BFF = best friend forever (<3)

    Aber selbstverständlich hast du auch recht, dass ich ein etwas anderes Verhältnis zu diesem Begriff habe wie ihr - ich habe den Manipulationskanal definiert - ich erkenne Manipulationen schon im Ansatz - aber es fasziniert mich auch, wenn sofort potentiellen Trigger angesprochen werden, statt dies einfach mal zu überdenken - und wirken zu lassen.

    Mir ging es nicht explizit um den Begriff - sondern um das Tun - und dabei ist es eben egal, ob programmieren oder umstrukturieren - mir ging es um Zusammenarbeit und Freundschaft mit diesem mächtigen Teil in uns - als den Weg, den ich als den zielführenderen kennen lernen durfte in den letzten 40 Jahren <3

    In diesem Sinne - wie auch immer es ist - so sei es ( )

    Kreiere deine eigenen magischen Momente <3

    Erkenne dich selbst mit Human Design und mache dir dein UnBewusstes zum BFF (<3)