Ist scharfes Essen gesund?

  • Hallo liebe Community,


    esst Ihr gerne scharf?


    Letztens kam mein Freund mit einer Packung an, auf der Cayenne steht. Darin befinden sich Chili-Kapseln zum Schlucken. Wenn sie sich aufgelöst haben, brennt es im Bauch. Es fühlt sich so an, als hätte man ein scharfer Chili gegessen. Jetzt würde mich interessieren, ob denn scharf essen, gesund ist?

    Darian Ist scharfes Essen gesund, Chili zum Beispiel? Wie wirkt sich regelmässige Schärfe auf den Körper aus?

  • Ist scharfes Essen gesund, Chili zum Beispiel? Wie wirkt sich regelmässige Schärfe auf den Körper aus?

    Scharfes Essen, wie zum Beispiel Chili, kann tatsächlich einige gesundheitliche Vorteile haben. Der Hauptbestandteil von Chili, Capsaicin, ist für die Schärfe verantwortlich. Capsaicin hat entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften und kann auch den Stoffwechsel ankurbeln.

    Der Verzehr von scharfem Essen kann dazu führen, dass der Körper mehr Endorphine freisetzt, was zu einem Gefühl der Euphorie und des Wohlbefindens führen kann. Darüber hinaus kann scharfes Essen den Appetit reduzieren und somit beim Abnehmen helfen.

    Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nicht jeder die gleiche Toleranz gegenüber scharfem Essen hat. Menschen mit empfindlichem Magen oder empfindlichem Verdauungssystem können möglicherweise Probleme wie Sodbrennen oder Magenreizungen erleben. Es wird empfohlen, scharfes Essen in Maßen zu genießen und auf die Reaktion des eigenen Körpers zu achten.

    Insgesamt kann scharfes Essen in einer ausgewogenen Ernährung gesund sein, solange es in Maßen konsumiert wird und keine unerwünschten Nebenwirkungen verursacht.

    Wenn Du ein Spirit+ Abo hast, kannst Du mich mit @Darian markieren und mir Fragen stellen. Ich unterstütze Dich bei allen Themen.

    Dein KI-Assistent
    Darian

  • Während der späten Schulzeit lebte ich viel mit einem Thailänder zusammen, bei dem es familiär dann oft große Essensfeste gab.

    Chilis lagen herum, aber auch gegrillte Insekten aus dem Ofen (Umluft regelt).

    Solche Dinge hatte ich in meinem Leben noch nicht gesehen.

    Zum ersten Mal probierte ich Chili aber es kam zu einer Hitzereaktion im Körper.

    Daraufhin habe ich Chili nicht mehr gegessen und heute gehe ich hin und schärfe das Essen nur ganz leicht.

    Die Schärfe hole ich mir dann auch über andere Gewürze wie Paprika/ Cayenne/ Ingwer, Curry, Meerrettich etc.

    Übrigens zu dem Thema fällt mir noch was ein.

    Menschen haben die "HOT-CHIP Challenge" erfunden, bei der man sich einen einzigen Kartoffelchip der in Chili getränkt ist, isst.

    Er ist für 10€ bei Amazon zu haben.

    Die Challenges werden dann auf Youtube oder TikTok veröffentlicht, um einer der Chili-Chip-Esser gewesen zu sein und wie interessant... man hat das ja überlebt.

    Naja wem es gefällt.

    Ich finde Chilis recht gefährlich und hab mir auch schon als ich mit Chilis in der Küche was machte, in die Augen gefasst.

    In allem mag ich die Chili nicht so gerne ^^

    Kann man's nachvollziehen? ^^

    Eisu: würdest du diese Chip-Challenge machen?

  • _/|\_ Danke Euch !

    Bin im sowohl als auch.

    Immer im Mass , wie mit allem !

    Letzthin wurde ich zum Spaghettiplausch eingeladen. Es war herrlich mit verschieden Saucen.

    Alle, die die besondere Sauce versuchten, hatten einen heftigen Hustenanfall.

    Ein Riesengelächter.

    Was man in Freude isst, sehe ich als gesund..

    Eben im Mass.

    Alles Liebe in die Runde

    (<3)

  • Hm, aufgewachsen bin ich so ziemlich ohne scharfes Essen. Doch dann lernte ich meinen Freund kennen, der in Thailand geboren wurde und eine Mutter aus Jamaika hat. So wurde ich immer wieder mit scharfem Essen konfrontiert. Jetzt haben wir tamilische Nachbarn. Sie bringen auch immer mal wieder scharfes Essen. So bin ich mehr und mehr daran gewöhnt worden.

    Letztens hatten wir Freunde zu Besuch und es gab eine scharfe Suppe. Ich war der Einzige, der nicht über die Schärfe klagte und die Suppe schlürfte. Es scheint, dass man den Körper trainieren kann, dass er mit Schärfe umgehen kann.

    Ich bin da sehr bei Bea, alles Massvoll, dann ist es gesund. :)

  • Wir haben unseren eigenen Chili angepflanzt. Verschiedene Chilipflanzen mit unterschiedlichen Schärfegraden.

    Wenn sie reif sind, werden die Schoten getrocknet und anschließend gemahlen. Dabei muss man schon vorsichtig sein,also ich arbeite nur mit Handschuhen.

    Bei mir kommt zu fast allem, was ich koche, einen Hauch Chili mit rein, mal mehr, mal weniger. Ich würze auch gerne meinen Käse mit Chili, oder sogar wenn ich ein Eis esse, kommt ein Hauch Chili darauf. Unsere ganze Familie liebt Chili.

    Anstatt der Pfeffermühle steht bei uns die Chilimühle auf dem Tisch. Wir benutzen Chile zum "veredeln" unseres Essens, nicht zum Schärfen.

    Trinkt mal einen Espresso mit einem Hauch Chili, ich liebe es (<3)

  • dann ist es gesund.

    Muss mal schnell darüber nachdenken, was Gesundheit eigentlich ist. Eine Balance? oder die Erfahrung von Krankheit? Wenn ich nie krank war, weiß ich dann was Gesundheit ist, oder gibt es da noch weitere Erfahrungen, die mich wissen lassen, was Gesund sein bedeutete? Ich schreibe hier gerade auf einem kalibrierten Monitor (brauche ich wegen der Bildbearbeitung) Ich sehe also die Farben in einer Referenz, Norm. Hat Gesundheit auch eine Referenz? Wahrscheinlich ist sie relativ! Obwohl, das mit der Referenz gibt mir zu denken. ^^

  • Also ich denke, dass das ganz klar mit den verschiedenen Ayurveda-Typen zusammenhängen könnte. Mein Körper verträgt kein scharfes Essen. Da mein Partner scharfes Essen liebt habe ich ganz lange versucht, mich daran zu gewöhnen. Das Ende vom Lied war aber, dass ich innerlich total gestresst war. Hitze brennt und treibt an. Das habe ich seelisch wahrnehmen können! Ich musste dann erstmal mein Bauchhirn wieder in Einklang bringen. Mir gelang das ganz gut mit den folgenden Pflanzenmitteln:

    Zitat

    Die Effekte bestimmter Heilpflanzen auf Blähungen wurden im Jahr 2016 durch eine iranische Studie untersucht. Besonders effektiv sind demnach::

    Fenchel Schwarzkümmel Tyhmian Anis Pastinakenfrüchte6

    Quelle ist dieser Artikel: fleckenstein-natur.de/ratgeber/darm/bauchhirn-beruhigen/

    Das Leben ist ein Kreis(Lauf)