Liebe in der Bhagavad Gita und im Johannesevangelium

Dieser Text ist die übersetzte und leicht gekürzte Fassung eines Vortrags, den der Autor an der Yoga University Villeret gehalten hat.

Ravi Ravindra

Ravi Ravindra Die Weisen der grossen Traditionen sagen zwar, die höchste Wirklichkeit könne nicht mit Worten ausgedrückt werden, doch gibt es trotzdem Worte, die zumindest darauf hinweisen sollen. Eines dieser Worte, das dann immer wieder verwendet wird, ist das Wort „Liebe“. Zur Veranschaulichung hier zwei Zitate:

Das erste Zitat stammt aus dem Rig Veda, dem überhaupt ältesten Text in einer indoeuropäischen Sprache: „Am Anfang war die Liebe; alles ist aus ihr hervorgegangen“.

Ähnlich heisst es im neuen Testament, genau gesagt im ersten Brief des Johannes: „Gott ist Liebe und wer in Gott wohnen will, muss in der Liebe wohnen“.

[…] mehr erfährst Du, wenn Du die Datei herunterlädst. Viel Freude damit <3


Das könnte Dich interessieren:

Kostenlos

Preis

  • Liebe in der Bhagavad Gita und im Johannesevangelium
    CHF 0,00

Preis exkl. MwSt.

Weitere Produkte

  • Liebe in der Bhagavad Gita und im Johannesevangelium 1.8

Zahlungsarten

Kreditkarten PayPal Bank-Überweisung Virtuelle Währung