Umfrage - Wie oft gehst du auf Events?

  • Hallo ihr Lieben,

    aus aktuellem Anlass möchte ich euch folgende Frage stellen:

    "Wie oft gehst du auf Events/Veranstalltungen im spirituellen Bereich oder buchst Einzelsitzungen bei einem Heiler/Schamanen/Seher etc.?"

    • max. 1 mal im Monat

    • min. 1 mal im Monat

    • schwankend (gerne erleutern wenn es sich gut anfühlt :)

    Da es hier für mich ersichtlich keine anonymisierte Umfrage-Option gibt verstehe ich, wenn du nichts näheres dazu erleutern möchtest.

    Gleichzeitig interessiert mich der Faktor der finanziellen Mittel und wieviel du bereits auf dieser Reise zu dir selbst investiert hast oder ca. monatlich investierst.

    Die Frage ist aus einer Idee geboren die gerade in mir heranwächst und nach meinem jetzigen Dafürhalten einen enormer Katalysator für alle bieten kann, wenn sie nur erstmal mit euren Angaben vallidiert ist.

    Da ich selbst nur wenige finanzielle Mittel zur Verfügung habe möchte ich nicht investieren ohne dass ich weiß, dass es tatsächlich zu einem positiven Effekt für alle kommen kann.

    Ich freue mich von Herzen über jedes Feedback was zu mir kommt <3

    Vielen lieben Dank _/|\_

  • Hallo Yari,

    zunächst einmal herzlich willkommen hier bei uns im Forum.

    Es ist eine interessante Umfrage, die du hier startest.

    Was mich so ein bisschen daran stört, ist die Tatsache, dass

    du sehr wenig über dich persönlich preisgibst.

    Mich würde schon sehr interessieren, was für ein Mensch

    hinter der Umfrage steht und was seine Intuition ist, diese

    Umfrage zu starten.

    Liebe Grüße

    Arlette

  • Hallo liebe Arlette,

    dieser Einladung komme ich sehr gerne nach.

    Mein Name ist Robin und ich bin 32 Jahre alt.

    Vor 1 1/2 Jahren habe ich beschlossen meinen Job beim öffentlich-rechtlichen Fernsehen niederzulegen und mich dem zu widmen was mir wirklich wichtig ist.

    In meinem alten Job habe ich mich oft in der Situation wiedergefunden, dass ich gegen meine moralischen Werte handeln musste. Wenn nicht der wichtigste Espekt dabei war für mich keinen anderen Menschen, in welcher Form auch immer, Schaden zuzufügen. Als Beispiel zähle ich unsaubere Berichterstattung und Beiträge, die mehr zur Verdummung als zur Bildung beitragen, dazu.

    Seit ca. einem halben Jahr habe ich versucht durch meine jahrelang angeeigneten Fähigkeiten und Kentnisse ein Einkommen aufzubauen und bin dabei immer wieder an die selben Stellen gestoßen. Bitter hat die Erkentniss geschmeckt, dass ich mit dem was ich gerne tun möchte und wie ich es gerne tun möchte, kein Leben in dieser Gesellschaft finanzieren kann. Dabei ist mein inniger Wunsch anderen Menschen aus reinem Herzen durch schamanische Praktik zu helfen ein erfülltes Leben zu führen. Am liebsten wäre es mir dass Geld gar keine Rolle spielt. Ich arbeite am liebsten umsonst. Die Freude und das Vorankommen eines anderen Menschen zu beobachten ist mir Lohn genug und erfüllt mein Herz.

    Die Tage ist mir ein Gedankenblitz gekommen wie ich diese inneren Wertvorstellungen verbinden kann mit den gesellschaftlichen Gegebenheiten. Bevor ich allerdings Geld, welches gerade nicht in Fülle vorhanden ist, in die Umsetzung dieser Idee stecke, möchte ich gerne durch diese Umfrage in Erfahrung bringen, ob diese Idee auch realistisch ist.

    Dazu ersuche ich eure Meinung und die damit einhergehende Unterstützung.

    Sollte es sich als praktikabel erweisen, so ist dies ein Konzept welches alle Beteiligten zugute kommt. Ohne das klassische "Es gibt ein Gewinner und einen Verlierer"-Prinzip auf dem der Kapitalismus beruht. Das ist nicht das Prinzip von Liebe für mich. Liebe schenkt, ohne Hintergedanken, absichtslos und der Lohn ist die Liebe zu sich selbst. Eine solche Welt wünsche ich mir und mit dieser Idee ist es meine Chance angepasst an die Gegebenheiten, den ersten öffentlichen Schritt in diese Richtung zu tun.

  • Hallo Ihr Lieben, hallo Yari

    Danke Yari für Deinen sympathischen Auftritt hier, Willkommen! :handshake:

    Gerne gehe ich auf Dein Anliegen ein und nehme an der «Umfrage» teil:

    Beratung in dem Sinne nehme ich kaum in Anspruch. Dank eines wundervollen Netzwerkes von Familie, Freunden und Bekannten, hat sich dies erübrigt. Dennoch investiere ich gerne Zeit und Geld in die Spiritualität.

    Es ist schön, über den Tellerrand hinauszusehen und andere Kulturen oder Menschen kennenzulernen. Daher schaue ich mir viele Interviews, Vorträge oder Filme bei YouTube an. Manche Kanäle bieten ein «Thanks-Knopf» an oder man kann Mitglied werden, das nutze ich gelegentlich. Auch wende ich viel Zeit auf, um Inhalte zu erstellen, betreffend spirituellen Themen. Ich bin Vollzeit mit Spiritualität beschäftigt und nutze auch die Arbeit von anderen SpiritWorkern, mindestens einmal im Monat. :)

  • "Wie oft gehst du auf Events/Veranstalltungen im spirituellen Bereich oder buchst Einzelsitzungen bei einem Heiler/Schamanen/Seher etc.?"

    • max. 1 mal im Monat

    • min. 1 mal im Monat

    • schwankend (gerne erleutern wenn es sich gut anfühlt

    Halo Robin,

    seit Jahren eigentlich gar nicht mehr - also Einzelsitzungen bei Heiler/Schamanen/Seher gabs eigentlich nie - Ende des vorigen Jahrtausends hatte ich mir mal ein Horoskop erstellen lassen - das hatte mich fasziniert, aber ich konnte mich nicht wirklich mit Astrologie anfreunden - es selbst zu lernen.

    Anfang dieses Jahrtausends war ich mal bei nen ChannelMedium, das war aber eigentlich die "Bezahlung" dafür, dass ich ihr ihre Webseite gemacht hatte - und kurz nach meiner Pensionierung war ich bei einer Kartenlegerin - weil ichs zum 60er geschenkt bekam - und ich lange Zeit mit ihr in meinem letzten Job zusammen gearbeitet hatte - ich wollte einfach auch ihre "andere" Seite kennenlernen.

    Achja - und ich hab mir mal ne Rückführung gegönnt - war auch kurz nach der Jahrtausendwende - den lernte ich bei einer Messe kennen, auf der ich auch als Ausstellerin teil nahm.

    Früher gabs einige Treffen, die über Social Media initiiert wurden und real statt fanden - und ich hab fallweise bei mir Rituale veranstaltet - aber seit ca. 2014 nehme ich nur mehr fallweise an Online WorkShops teil, wenn mich ein spezielles Thema anpringt - oder bin ab und zumal bei einem ZoomCall mit dabei.

    Wenn meine beiden Human Design Readings, die ich mir gönnte - auch dazu zählen, waren die 2008.

    Als Klientin bei einer Familienaufstellung war ich zwar erst vor Kurzem - aber das wars jetzt auch schon wieder - das hatte ich mir früher auch regelmäßig gegönnt - das ist auch so 2015 oder 2016 weniger geworden - und durch C. ausgelaufen.

    Echtes Coaching war mal 2008 - und im Vorjahr hab ich mir auch mal wieder ne Session gegönnt - ist also auch nicht wirklich häufig ;)

    dass ich mit dem was ich gerne tun möchte und wie ich es gerne tun möchte, kein Leben in dieser Gesellschaft finanzieren kann

    Kenne ich - darum bin ich auch aus meiner Selbstständigkeit 2010 wieder zurück gegangen in unselbstständige Jobs - und verwirkliche das, was - und wie - ich es mir vorstelle - erst, seit ich in Pension bin - weil die meine Fixkosten deckt.

    Ich persönlich habe einige Ausbildungen absolviert - dabei gab es auch immer wieder Peergroups und GruppenSupervisionen - aber seit ich in Pension bin, produziere ich lieber selbst Content - in Form von Büchern & BlogBeiträgen & Videos - die für alle kostenlos - oder preisgünstig (Bücher) zugänglich sind - und die auch mein Vermächtnis für die Nachwelt sind - weil sie mich überdauern können und werden.

    Meine persönliche Philosophie in Bezug auf Spiritualtiät und Geld ist, dass ich viel einfach verschenke - dafür auch nichts erwarte - mich aber über zustimmende und manchmal auch lobende Rückmeldungen voll freue.

    Aber wenn ich meine Zeit einer einzelnen Personen zur Verfügung stelle - nur für sie/ihn da bin - dann gibt es eben meine kostenpflichtigen Angebote - mit dieser "Strategie" fühle ich mich wohl - und sie entspricht auch meinen ethischen und moralischen WerteVorstellungen ;)

    PS - wenn mich nicht alles täuscht habe ich diese Frage - grad vorher - auch anderorts gelesen - ich hab dort übrigens mir - nie - gestimmt ;)

    Kreiere deine eigenen magischen Momente <3

    Erkenne dich selbst mit Human Design und mache dir dein UnBewusstes zum BFF (<3)

    Einmal editiert, zuletzt von ChrisTina (29. Juli 2023 um 15:34)

  • Ich gehe auf keinerlei Events oder Veranstaltungen, um Dinge zu feiern usw...

    Es ist für mich irgendwie nicht der richtige Weg.

    Aber ich bin froh, dass es sowas gibt.

    Vergessen was Feiern ist, möchte ich nicht.

    Auch nicht was es heißt, sich nach Jahren wiederzusehen.


    Alles Liebe