Frieden statt Hass: Die Lehre der sich wiederholenden Geschichte

  • Hallo zusammen! :)

    Nun ja, die Geschichte wiederholt sich, und zwar so lange, bis die Lektion gelernt ist: „Mit Hass schafft man keinen Frieden“.

    Und wenn der Stärkere einen Frieden erzwingt, nennt man das „Unterdrückung“. Das Monster, das sich bei den Unterdrückten entwickelt, nennt man Hass. ⇨ Was dann zum Vorschein kommt, ist die sich wiederholende Geschichte, ein ewiger Kreislauf.

    Dann kam ER, predigte Frieden und wurde dafür gehasst. Doch ER predigte nicht nur, sondern leistete keinen Widerstand, als man ihm nach dem Leben trachtete. Diese Geschichte kennen wir ja. Es steht übrigens nirgendwo, dass wir diesen Mann anbeten sollen. Die Idee ist, dass wir friedvoll sind wie ER und keinen Hass in uns zulassen, sondern Liebe integrieren und aussenden. Dann, und nur dann, endet die sich wiederholende Geschichte.

    Lasst dies ein Thread frei von Schuld und Beschuldigung sein. Lasst dies eine Übung sein, so miteinander zu kommunizieren, im gegenseitigen Respekt. Ihr werdet sehen, dass dies nicht einfach ist. Der Glaube an die Sünde und Schuld sitzt tief, sehr tief. Dem wollen wir JETZT ein Ende setzen.

    Heute ist ein guter Tag, den eigenen Geist nach Dingen und Personen zu durchsuchen, die Du hasst. Vergib ihnen aufrichtig, denn das befreit Dich vom Hass. Doch, zuvor solltest Du die Vergebung wahrnehmen, wie sie ist. Sie ist nicht da, um böses als gut zu bewerten oder uns für gerecht zu halten. Sie hat einen tieferen und heilsamen Sinn:

    Wir beenden den Kreislauf hier und jetzt, zumindest WIR sind jetzt raus. :sieg:

    Good Vibes Only Liebe Grüsse ins Feld
    Eisu

    Für Dich channel ich gerne eine kurze Inspiration aus der geistigen Welt: Botschaft »Eisu Maranius« ❤️

    4 Mal editiert, zuletzt von Eisu (11. Oktober 2023 um 02:17)