Buchempfehlung "Die Kinder vom Gesetz des Einem und die verlorenen Lehren von Atlantis" (mit Leseprobe)

  • Ein Buch, welches mich schon lange fasziniert hat heißt "The Children of the Law of One & the Lost Teachings of Atlantis". Es ist seit 2008 auch in deutscher Sprache verfügbar und deshalb möchte ich euch hier eine Leseprobe des Buches vorstellen und euch das Buch wärmstens empfehlen. In dem Buch geht es vor allem um das Thema "Selbstlose Liebe", aber wenn ihr euch das Inhaltsverzeichnis des Buches anschaut könnt ihr leicht erkennen, welche große Kreise dieses Thema zieht. Es ist wunderbar klar geschrieben und einfach überwältigend vom Inhalt.

    Zitat aus dem Vorwort des Buches:

    Zitat

    Übersetzung aus dem Amerikanischen Original: The Children of the Law of One & The Lost Teachings of Atlantis von Jon Peniel [ISBN: 0966001508]: Dies ist der Bericht eines amerikanischen Teenagers, der ein Kloster in Tibet entdeckte, dass die Inspiration für die Legende von "Shangri La" war. Es könnte als ein "New Age" oder Philosophie Buch kategorisiert werden, ähnlich wie die Celestin Prophezeiung, denn es konzentriert sich auf seine spirituelle Ausbildung und ihre Lehren in einem roman-artigen Format. Kaum zu glauben, aber interessanter-weise, die sub-tropische Region zwischen den Himalajas welche er auffindend beschreibt, wurde später durch Forscher vom National Geographic dokumentiert, dann "verdeckt" (es gibt noch Beweise davon). Interessant ist auch, dass der Autor offenbar in den Edgar Cayce Readings erwähnt wurde (der berühmte amerikanische Hellseher dessen Bücher in Millionen von Auflagen verkauft wurden), als jemand, der eines Tages eine wichtige Botschaft auf die Welt bringen würde.

    Was ist Leben eigentlich, das Universum und unsere Existenz? Wer sind wir und warum sind wir hier? Haben wir einmal in einem engelhaften spirituellen Zustand gelebt? Gibt es da eine Möglichkeit um zurückzukehren zu der Freiheit und der Schönheit unseres engelhaften Zustands? Was sind die vollständigen Bedeutungen von der Geschichte der Genesis, der “gefallenen Engel”, und des “Gartens von Eden”? Was ist deine Verbindung mit den legendären alten Ländern wie Atlantis und Lemurien? Zerstörten monumentale Naturkatastrophen das meiste Leben, und begruben sie praktisch alle Hinweise auf hoch entwickelte prähistorische Kulturen?

    Jon Peniel entdeckte ein legendäres antikes Kloster in Tibet, gebaut von Leuten von denen man einst dachte sie seien Götter. Ihre Lehren beinhalteten die Antworten auf die oben genannten Fragen, und weit mehr. Neben den “fehlenden Verbindungsgliedern” einer geheimnisvollen Vor-Geschichte, präsentiert dieses Buch erstaunliche Enthüllungen aus unserer eigenen persönlichen Vergangenheit – engelhafte Wesen die Menschen wurden um für ihre “Verwandtschaft” (diejenigen von uns die versehentlich den Kontakt mit unseren spirituellen Ursprung verloren haben) einen Weg nach Hause zur Verfügung zu stellen. Über die Zeitalter hinweg, wie unbemerkte Laternen in einer Welt voller Dunkelheit & Ignoranz. Diese alten Weisen haben auch unter den Menschen gelebt, leuchteten das Licht der Wahrheit durch die Künste, Wissenschaften, spirituelle Traditionen, und viele anderen Bereiche.

    Schließe dich dem Autor an als er nach Tibet reiste, und 3 Jahre als Mönch verbrachte, um ihre antiken Philosophien, Lehren, und Praktiken zu lernen. Das Buch ist in einer faszinierenden “Dialog” Form präsentiert, um dir zu erlauben persönlich an den Erlebnissen des Autors Teil zu haben, als ob du selbst dort wärst. Das wichtigste, er enthüllt ihre einfache, zeit-erprobte, praktische spirituelle Philosophie und ihre Schlüssel zur Transzendenz, um eine vielversprechende Zukunft für jemanden anzubieten der es wünscht positive Kontrolle über sein eigenes Leben zu übernehmen.

    Wenn du an die “Goldene Regel” / Selbstlose Liebe glaubst, ist dieses Buch wie “eine Heimkehr”. Des Weiteren sind ihre Lehren über verschiedene Themen enthalten, einschließlich: Prophezeiung; Die Geheimnisse zu Inneren Frieden, Freiheit & “Erleuchtung”; Meditations- & Energietechniken; Wissenschaftliche Metaphysik; Und das Verständnis für die Natur des Lebens & Gott.

    5atlantis.pdf

    Eine aus sich heraus existierende, objektive Welt, also etwas, dass seine "eigene Natur" unabhängig von etwas anderem besitzt, ist eine Gedankenform, die nur in der Vorstellung existiert.

  • Ein wirklich tolles Buch.

    Mir ist eine Sache leider direkt ins Auge gefallen.

    Es heißt: "Schließe dich dem Autor an als er nach Tibet reiste, und 3 Jahre als Mönch verbrachte, um ihre antiken Philosophien, Lehren, und Praktiken zu lernen."

    Da fehlen mir echt die Worte.

    3 Jahre ...

    Hätten drei Wochen nicht vollkommen ausgereicht?

    :P