Lass dein Licht endlich wieder leuchten

  • Ich möchte euch heute mal meine Einstellung vom und zum Leben da lassen - wegen Besinnlichkeit und Advent wärs gewesen ;)

    Wenn wir auf die Welt kommen, sind wir wie ungeschliffene strahlende Diamanten - fluffige kleine unvoreingenommene Wonneproppen.

    Und dann werden wir er.zogen - nehmen uns meist auch unsere Erziehungberechtigten zum Vorbild - passen uns unserer Umwelt an - und langsam versinkt der ehemals strahlende Diamant in einem Misthaufen von Dingen, die uns leben - wird zurecht geschliffen von Anderen.

    Irgendwann wachen wir möglicherweise - wieder - auf - und überlegen uns, ob es das schon war - ob unser Leben so weiter gehen wird, wie es bisher war. Dann ist es an jeder und jedem Einzelnen von uns, EntScheidungen zu treffen.

    • Wollen wir unseren Misthaufen mit einem Sahnehäubchen verzieren, damit er "nach mehr" ausssieht?
    • oder
    • Wollen wir unser Leben von Grund auf - und nachhaltig - ver.ändern?

    Wenn wir etwas ver.ändern wollen, dann sollten wir eine entsprechende EntScheidung treffen - und dann beginnen, diesen unseren strahlenden Diamanten wieder aus zu graben - und ihn - wieder - zum Strahlen bringen - und es zulasssen, dass er unser - und das Leben unserer Umwelt - im neuem Glanz erstrahlen läßt - und Alles rund um uns erleuchtet.

    Hier auch noch ein Song - passend zum Thema *ggg*


    Und noch ein Ausschnitt aus dem Film - Coach Carter - der da auch gut dazu passt - meiner Meinung nach (<3)

    Kreiere deine eigenen magischen Momente <3

    Erkenne dich selbst mit Human Design und mache dir dein UnBewusstes zum BFF (<3)

    Einmal editiert, zuletzt von ChrisTina (11. Dezember 2023 um 16:14) aus folgendem Grund: Ein Beitrag von ChrisTina mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Hallo zusammen,


    das sind schöne und aufbauende Worte Christina, danke dafür. :)


    Das zweite Video zeigt deutlich, dass das, was wir tun und verkörpern, auf andere abfärbt. Wir sind demnach ständig in einem Dialog mit der Aussenwelt, wie der Spiegel das wiedergibt, was davorsteht. Deshalb ist es von Bedeutung, dass wir genauer hinsehen und herausfinden: „Was bin ich und was habe ich nur übernommen, weil ich es nicht besser wusste?“.


    Es geht darum, die eigenen Irrtümer zu erkennen. Es geht nicht darum, jene zu verurteilen, denen wir den Irrtum verdanken. Denn auch sie wussten es nicht besser. Indem wir andere von „Schuld“ freisprechen, sind wir frei. Das ist keine Wohlfühlspiritualität, das kann jeder sofort selbst erfahren. Indem wir niemanden schuldig sprechen, müssen auch wir uns nicht länger vor Fehlern fürchten. Wir experimentieren oft im Leben, das tun wir, seit wir uns bewegen können. Dinge ausprobieren ist etwas Natürliches. Da kann schon mal das eine oder andere schiefgehen, ein Fehler passieren. Wenn wir niemanden an seinen Fehlern aufhängen, dann werden auch wir, keine Angst mehr vor Fehlern haben. Und wenn wir keine Angst haben, dann ist es das natürlichste der Welt:

    Wir lassen unser Licht leuchten. *cloud* *sun* *sun*

  • Entscheidungen zu treffen, fällt vielen schwer.

    Sei es aus Angst, sich evtl. für das falsche zu entscheiden, Angst etwas Gewohntes zu verlieren, Angst vor Konsequenzen, die durch die Entscheidung entstehen können. Aus Bequemlichkeit, weil die Entscheidung vielleicht mit Arbeit verbunden ist usw.

    Es gibt viele Gründe, warum wir so zögern uns zu entscheiden. Vor allem Perfektionisten, die denken, sie sind fehlerlos, drücken sich gerne vor Entscheidungen. Vertrauen in sich selbst macht es uns leichter, Entscheidungen zu treffen.

    Wie sagte schon Benjamin Franklin." Die schlimmste Entscheidung ist die Unentschlossenheit."

    Entscheiden wir uns für das Licht, die Liebe, den Frieden in uns und um uns. Damit wäre unserer Erde geholfen.